Hauptmenü

Besuch uns auch bei Facebook

Warnungen

© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Besucherzähler

Heute 3

Insgesamt 358362

Chronik der FF Haunersdorf

30.10.1870  Die Freiwillige Feuerwehr Haunersdorf wird im Bräuhaus zu Haunersdorf gegründet.

29.06.1889  Wahl des Bezirksfeuerwehrausschusses in Haunersdorf. Dabei wird Ignaz Mittermeier, Hauptmann der Feuerwehr Haunersdorf, zum Mitglied des Bezirksausschusses gewählt. Nach der Wahl nehmen die Feuerwehren aus Haunersdorf, Mettenhausen, Oberhausen, Rengersdorf, Niederhausen, Reichersdorf und Aufhausen eine Schauübung beim Bräuhaus vor. Alleine von der Ortswehr beteiligen sich 6 Steiger, 30 Spritzenmänner, 6 Ordnungsmänner und 4 Chargierte (Dienstgrade) mit zwei 4-rädrigen, abprotzbaren Saug- und Druckspritzen.

12.06.1904  Feuerwehrinspektion und Wahl des Bezirksausschusses in Haunersdorf mit den Nachbarwehren aus Mettenhausen, Niederhausen und Aufhausen. Die Ortswehr tritt mit 42 Wehrmännern, einer 4-rädrigen, abprotzbaren Druckspritze und einer Brandfahne zur Schauübung an.

27.06.1909  Feuerwehrinspektion in Haunersdorf mit den Nachbarwehren Mettenhausen, Niederhausen und Aufhausen. Die Ortswehr beteiligt sich mit 40 Wehrmännern, einer 2-rädrigen, nicht abprotzbaren Saugspritze und einer 4-rädrigen, abprotzbaren Druckspritze und 200 Meter Druck-schläuchen an der Schauübung.

16.05.1926  50jähriges Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Mettenhausen. Der Patenverein Haunersdorf überreicht zu diesem Jubiläum ein Erinnerungsband.

02. / 03.07.1927  Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Haunersdorf. Das Amt der Fahnenmutter übernimmt erstmals Johanna Aigner aus Johannszell. Bei diesem Fest sind 25 Wehren aus dem Feuerwehrbezirk Landau anwesend. Die Fahnenmutter Johanna Aigner, die Fahnenjungfrau Annie Aigner, Haunersdorf, und der Patenverein, die Freiwillige Feuerwehr Mettenhausen, heften jeweils ein Erinnerungsband an die neue Fahne.

1929  Kauf einer Magirus-Klein-Motorspritze Liliput Typ PI/2 28, tragbar, mit Fahrgestell. Die Kosten dafür betragen 3.580,-- Reichsmark. Diese Spritze hat eine Förderleistung von rund 400 Liter pro Minute.

pumpealt

 

1943  Die Wehr Haunersdorf bestellte bei der Daimler-Benz AG ein schweres Löschgruppenfahrzeug zum Preis von 21.704,70 Reichsmark. Das Fahrzeug konnte jedoch nicht geliefert werden, da es für Kriegszwecke eingezogen wurde.

10.04.1951  Weisung des Landratsamtes Landau an die Gemeinde Haunersdorf: „Es wird bestätigt, daß Zugmaschinen auf Anweisung des Bürgermeisters ohne weiteres zur Beförderung der Feuerwehrmänner und der Feuerlöschgeräte bei Brandfällen eingesetzt werden können. Da es sich in diesen Fällen um Notstände handelt, ist in keiner Weise eine Bestrafung zu befürchten. Es machen sich im Gegenteil Bulldogbesitzer, die den Einsatz ihrer Maschinen im Brandfall verhindern, strafbar.“ Diese Anweisung mußten die Traktorenbesitzer schriftlich unterzeichnen.

1952  Für den Schlauchturmbau am Feuerwehrgerätehaus gab die Gemeinde Haunersdorf 1.492,90 DM aus.

24.07.1953  Lieferung einer neuen Metz-Tragkraftspritze TS 8/8 mit VW-Motor und eines Metz-Tragkraftspritzenanhängers TSA 8 mit Luftbereifung, elektrischer Ausstattung und zwei seitlich angebrachten Schlauchhaspeln. Als weitere Gerätschaften liefert die Firma Bauer vier A-Saugschläuche, einen Saugkorb, ein B-Strahlrohr, ein Übergangsstück und einen Scheinwerfer mit Kabel und Stativ. Der Gesamtpreis für diese Ausrüstungsgegenstände beläuft sich auf 6.621,60 DM.

1956  Ab dieser Zeit erfolgt die Alarmierung mittels Sirene.

13.07.1956  In einem Schreiben der Gemeinde Haunersdorf an die Firma Metz, Lieferant der Motorspritze, heißt es unter anderem: „Mit Bedauern müssen wir feststellen, daß wir Ihre Tragkraftspritze TS 8/8, die am 24.07.1953 durch Sie an uns geliefert wurde, schon zu einer größeren Reparatur geben müssen. Mit dem Gerät waren wir bis heute sehr wenig im Einsatz. Bei der Überprüfung am 09.07.1956 durch das Bayerische Landesamt für Feuerschutz wurde das Gerät als nicht einsatzbereit beanstandet.“

1963  Für die Löschwasserversorgung erbaute man eine Zisterne neben dem Schulgebäude. Die Kosten dafür betrugen 9.572,-- DM. Diese besitzt ein Fassungsvermögen von 150 cbm Wasser. In Zusammenarbeit mit den Wehren aus Landau, Eichendorf und Wallersdorf, die ihre Tanklöschfahrzeuge einsetzten, wurde die Zisterne aufgefüllt. Neben den drei Tanklöschfahrzeugen halfen auch die Bauern aus dem Dorf mit. Die Tanklöschfahrzeuge mußten dabei 39 Mal fahren.

1968  Kauf eines Löschfahrzeuges vom Typ Opel Blitz LF 8 (Baujahr 1956) von der Feuerwehr Landau zum Preis von 8.000,-- DM. Das Fahrzeug stellte die Haunersdorfer Wehr einige Monate bei Ludwig Lockinger unter, bis das neue Gerätehaus gebaut war.

Blitz1

 

07.12.1968  Das neue (inzwischen abgerissene) Feuerwehrgerätehaus mit Notschlachtraum wird feierlich eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben. In diesem Zusammenhang segnet Pfarrer Hell auch das kurz vorher angeschaffte Löschfahrzeug. Die Baukosten für das Feuerwehrgerätehaus belaufen sich auf 33.600,-- DM.

ghalt

 

01.08.1986  Durch eine Abordnung der Simbacher Feuerwehr wird das gebrauchte Löschfahrzeug LF 8 an die Haunersdorfer Wehr übergeben. Die Erstzulassung des Fahrzeugs war am 2.7.1980. Der Kilometerstand beträgt am 1.8.1986 5.399 km. Mit dem Fahrzeug erfolgt die Einführung des schweren Atemschutzes in Haunersdorf.

lf8chr

 

18.08.1986  Die Haunersdorfer Wehr zahlt an die Marktgemeinde Simbach 30.000,-- DM für das von der Feuerwehr Simbach gekaufte LF 8.

August 1986  Im Zusammenhang mit dem Kauf des LF 8 von der Feuerwehr Simbach führen die Wehr Haunersdorf und die Marktgemeinde Simbach umfangreiche Renovierungsarbeiten am Feuerwehrgerätehaus durch. Die Wehrmänner setzen neue Tore und Fenster ein und Mitarbeiter der Gemeinde erneuern die Decke der Fahrzeughalle. Ab dieser Zeit schmückt auch ein farbenprächtiger Florian das Haunersdorfer Feuerwehrgerätehaus.

28.09.1986  Zum Abschluß der Brandschutzwoche führt die Feuerwehr Haunersdorf eine Schaulöschübung mit Atemschutzgeräten durch. Angenommener Brandherd ist das Gasthaus Maier. Unter der Leitung von Kommandant Ludwig Furtner kommen 25 Wehrmänner und die beiden LF 8 der Feuerwehr Haunersdorf zum Einsatz. An der Übung beteiligt sich auch das BRK Landau, welches die von den Atemschutzträgern "geretteten" Kinder in Empfang nimmt. Zum Schluß der Übung wird noch das Schaumlöschgerät an einem Pkw vorgeführt. Zahlreiche Zuschauer verfolgen die Übung mit großem Interesse.

1991  Die FF Haunersdorf erwirbt aus eigenen finanziellen Mitteln einen VW T3 und baut das Fahrzeug einsatztauglich um.

t3chr

 

7. - 10.06.1996  Die Feuerwehr feiert das 125-jährige Gründungsfest. Am sonntäglichen großen Festumzug nehmen weit über 60 Vereine teil. Die Veranstaltung setzte damals Maßstäbe in Sachen Feuerwehr-Gründungsfeste.

gfchr

 

Dezember 2000  Ein neues MZF Typ VW Transporter T4 löst das alte Fahrzeug ab. Es handelt sich um ein ausgemustertes Fahrzeug der Autobahnpolizei Rosenheim mit Allradantrieb. Auch dieses MZF wird unter der Federführung von Günther Appinger feuerwehrtauglich gemacht.

mzf

 

 

28.05.2006  Das neue Gerätehaus wird eingeweiht. Es befindet sich an der gleichen Stelle wie das bisherige Feuerwehrhaus aber wurde baulich um 90° gedreht. Dank der über 5000 freiwillig geleisteten Arbeitsstunden konnten die Gesamtkosten mit 261000,- Euro überschaubar gehalten werden. Die FF Haunersdorf beteiligte sich außerdem mit einem enormen Geldbetrag an den Baukosten.

haus2

 

17.10.2010  Ein neues Löschfahrzeug Typ Schlingmann LF 10/6 wird feierlich gesegnet. Dank einer finanziellen Beteiligung der Wehr von fast 50000,- Euro und einem staatlichen Zuschuss kann die Belastung für die Marktgemeinde Simbach vergleichsweise gering gehalten werden. Es handelt sich um das erste wasserführende Fahrzeug in der Geschichte der Haunersdorfer Feuerwehr.

lf10

 

Mai 2011  Alle Atemschutz-Geräteträger erhalten eine eigene Schutzjacke nach DIN EN 469.

September 2012  Die FF Haunersdorf erhält eine Wärmebildkamera Typ Dräger UCF 7000. Das Gerät wird komplett aus der Vereinskasse bezahlt.

wbk2

 

September 2013  Der alte Lichtmast unseres Beleuchtungsanhängers wird durch ein pneumatisches Modell ersetzt. Auch diese Anschaffung wird mit Vereinsgeldern getätigt.

März 2014  Aus Mitteln der Vereinskasse wird ein moderner Trockenschrank für Atemschutzmasken und Lungenautomaten angeschafft. Das Gerät löst die bisherige Eigenbau-Variante ab und arbeitet wesentlich schneller.

 memmert

 

Oktober 2014  Die persönliche Schutzausrüstung unserer Atemschutzgeräteträger wird mit Schutzhosen nach DIN 469:2007 komplettiert. Außerdem erhalten alle Geräteträger eine LED Helmlampe welche komplett aus der Vereinskasse finanziert wird.

helmlampe

Januar 2016  Bei der Jahreshauptversammlung werden Neuwahlen durchgeführt. Da sich ein Großteil der bisherigen Vorstandschaft nicht mehr zur Verfügung stellt werden alle Führungskräfte neu besetzt.

 

Juni 2016  Die FF Haunersdorf hat sich für das Gerät "Sirene112" zur Faxauswertung entschieden. Über ein Display in der Fahrzeughalle werden alle einsatzrelevanten Informationen dargestellt. Dank DSL im Gerätehaus hat man nun die Möglichkeit der Verteilung der digitalen Einsatzdaten an alle zuständigen Stellen und Kameraden.

sir1121

 

August 2016  Der Digitalfunk im Landkreis Dingolfing-Landau geht in den Live-Betrieb. Um sich mit den Geräten vertraut zu machen werden in der Wehr zahlreiche Übungen und Unterweisungen abgehalten.

mot2

Februar 2018  Das neue MZF Typ VW T6 wird an die Wehr übergeben. Die Ausschreibung zur Beschaffung und Ausbau wurde von der Fa. Appinger in Haunersdorf gewonnen. Den größten Anteil an den Beschaffungskosten von rund 63000€ trug der Feuerwehrverein. Das nagelneue Mehrzweckfahrzeug ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der FF Haunersdorf.

t6

 

Letzer Einsatz

13.06.2018 um 20:34 Uhr Rind entlaufen

Die nächsten 3 Termine

Zufallsbild

Patenbitten der FF Mettenhausen 01.04.2017

Umfrage

Wieviel Zeit investierst Du durchschnittlich pro Monat in das Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr?
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
Abstimmungen gesamt:
Erste Abstimmung:
Letzte Abstimmung: