Hauptmenü

Besuch uns auch bei Facebook

Warnungen

© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Besucherzähler

Heute 2

Insgesamt 359819

Über die Freiwillige Feuerwehr Haunersdorf

Gruppenfoto 17.10.2010

 

 

Die FF Haunersdorf wurde am 30. Oktober 1870 im Bräuhaus zu Haunersdorf gegründet und gehört somit zu den ältesten Wehren im Vilstal. Sie zählt derzeit ca. 170 Mitglieder.
Der jährliche Beitrag beträgt für aktive Mitglieder 1,- EUR, für passive Mitglieder 2,- EUR, für fördernde Mitglieder 5.- EUR.

Die Führungsmannschaft setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Kommandant Uli Würdinger und sein Stellvertreter Johannes Gruber, Atemschutzbeauftragter Frank Piller. Fahrzeugwart ist Stephan Lex, für die Geräte zeichnet sich Matthias Meixner verantwortlich Die Jugendausbildung obliegt Konrad Bauer der vom ehemaligen Kommandanten Hans Rembeck unterstützt wird. Vereinsvorstand ist Thomas Appinger, stellvertretender Vorstand Andreas Köppel und Kassier Markus Pletz. Als Schriftführer fungiert Thomas Weiß, EMS-Daten pflegt Beisitzer Marco Köppel.

Die Wehr Haunersdorf besteht zur Zeit aus über 60 freiwilligen, aktiven Mitgliedern. Dazu kommen 10 Feuerwehranwärter. Alle Aktiven sind für den Löscheinsatz, für die technische Hilfe und im Sprechfunk ausgebildet. 15 Männer erhielten eine zusätzliche Schulung für Maschinisten und Fahrzeugführer. 15 Feuerwehrmänner sind G 26-tauglich, als Atemschutzgeräteträger ausgebildet und einsatzfähig. Darunter sind beide Kommandanten.

Die aktiven Wehrmänner absolvieren in regelmäßigen Abständen Theorie- und Praxisübungen. So wurden z. B. im Jahr 2017 6 Löschübungen, 4 THL Übungen, 1 Großübung, 3 Funkübungen, 6 Atemschutzübungen und eine Winterschulung abgehalten. Außerdem werden bei Bedarf Lehrgänge, Informationsabende und Geräteüberprüfungen durchgeführt. Seit dem Jahr 1963 nehmen die Löschgruppen regelmäßig an den Leistungsprüfungen teil.

Alle Aktiven der Wehr besitzen eine Uniform und für 50 Feuerwehrmänner stehen persönliche Schutzanzüge für Übungen und Einsätze bereit. Der Fahrzeugbestand setzt sich aus dem LF 10/6 Typ Schlingmann (Funkrufname Florian Haunersdorf 43/1), einem Mehrzweckfahrzeug, Typ VW Transporter T6 (Funkrufname Florian Haunersdorf 11/1) und einem Beleuchtungsanhänger zusammen. 

Die Bereitstellung von Löschwasser ist seit Fertigstellung der gemeindlichen, zentralen Wasserversorgung im Ortsbereich als gut zu bezeichnen. So stehen im Ernstfall 15 Oberflurhydranten, 19 Unterflurhydranten, 2 Zisternen mit je 150 cbm Wasserinhalt sowie einige Löschteiche in den Einöden zur Verfügung.

Das Feuerwehrgerätehaus in der Pfarrhofstraße wurde 2004 erbaut und hat zwei Fahrzeugstellplätze.

Die Vereinskasse weist einen sehr zufriedenstellenden Stand auf und wird durch großzügige Spenden der Mitglieder, Vereinsfeste, Maibaumversteigerungen und eine jährlich stattfindende Sammelaktion aufgebessert. Weitere finanzielle Unterstützung erhält die Feuerwehr von Seiten der Gemeinde Simbach. Beim Kauf von Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen hat der Gemeinderat fast immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der örtlichen Wehren.

 

Letzer Einsatz

12.08.2018 um 13:48 Uhr VU mit 3 PKW

Einsatzfoto VU mit 3 PKW

Die nächsten 3 Termine

Zufallsbild

PKW-Brand bei Sommershausen 23.10.2010

Umfrage

Wieviel Zeit investierst Du durchschnittlich pro Monat in das Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr?
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
Abstimmungen gesamt:
Erste Abstimmung:
Letzte Abstimmung: